KULTUR


Dreharbeiten des Films „Briefe aus Belgrad“ begonnen

Baku, den 7. Januar (AZERTAG). Im Filmstudio "Salname" ist die Drehung des Kurzfilms „Briefe aus Belgrad“ in Angriff genommen.

Unter Bezugnahme auf das Filmstudio teilt AZERTAG mit, dass der Film dem Kampfweg der 223. aserbaidschanischen Division im zweiten Weltkrieg gewidmet worden ist.

Dem Regisseur des Films Tahir Aliyev zufolge wird in diesem Film die Heldentat der 223. Division bei der Befreiung von Belgrad und Bukarest von der Naziherrschaft im Jahre 1944 widerspiegelt. Die Dreharbeiten werden in Baku, Rumänien und Serbien durchgeführt. Der Aufnahmestab hat sich bereits zu diesem Zweck in jene Länder begeben.

T. Aliyev betonte auch, dass bei den Dreharbeiten die Archivalien verwendet werden. Die notwendigen Filmmaterialien sind bereits aus dem russischen Kino-und Fotoarchiv nach Baku gebracht worden.

Die Uraufführung des Films ist für den 9. Mai - den Tag des Sieges anberaumt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind