WELT


Erdbeben in China: Mindestens drei Tote und 60 Verletzte

Peking, 16. September, AZERTAC

Bei einem Erdbeben im Südwesten Chinas sind mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, teilte das chinesische Büro von AZERTAC mit.

Wie Staatsmedien am Donnerstag berichteten, wurden zudem mindestens 60 Menschen verletzt - drei von ihnen erlitten schwere Verletzungen. 6904 weitere Menschen wurden evakuiert.

Das Beben ereignete sich am Donnerstag in den frühen Morgenstunden um 04:33 Lokalzeit im Kreis Luxian in der Provinz Sichuan und

erreichte eine Stärke von 6,0. Die staatliche “Volkszeitung“ berichtete von schweren Schäden. Demnach stürzten 737 Häuser ein, mehr als 7000 Gebäude wurden zudem beschädigt. Es kam zu Stromausfällen. Die Rettungsarbeiten dauerten an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind