POLITIK


Europäische Allianz der Nachrichtenagenturen verurteilt Festnahme von Anadolu-Mitarbeitern in Kairo

Baku, 16. Januar, AZERTAC

Die Europäische Allianz der Nachrichtenagenturen (EANA) hat ein Statement über die Durchsuchung des Büros der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu in Kairo und die Verhaftung von ihren Mitarbeitern abgegeben.

Die EANA, deren Mitglied auch AZERTAC ist, verurteilte in ihrer Erklärung diese Fahndungsaktion der ägyptischen Polizei aufs Schärfste.

Sie geht in ihrem Statement davon aus, dass die Rede- und Pressefreiheit integraler Bestandteil der demokratischen Gesellschaft ist.

Die EANA erklärte, dass diese Aktion ein Verstoß gegen diese Werte und inakzeptabel sei, und forderte die sofortige Freilassung der festgenommenen Journalisten der Anadolu-Agentur und die Informierung der internationalen Gemeinschaft über Gründe für ihre Verhaftung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind