SPORT


Ex-HSV-Profi Slobodan Rajkovic spielt in der Serie B

Baku, 28. November, AZERTAC

Viele bekannte Gesichter aus der Fußball-Bundesliga spielen weitgehend unbeachtet von den deutschen Medien im Ausland. Heute im sport.de-Rampenlicht: Ein Ex-HSV-Profi in der Serie B, ein ehemaliger Mönchengladbach-Stürmer, der in den Niederlanden netzt sowie ein treffsicherer Hannover-Flop.

Zwischen 2011 und 2015 trug Slobodan Rajkovic das Trikot des Hamburger SV. Degradierung in die U23, Abstiegskampf, Kreuzbandriss - die Zeit in Hamburg verlief für den Serben äußerst turbulent. Auch deshalb suchte der Innenverteidiger letzten Endes das Weite.

Seit 2016 läuft der 29-Jährige für die US Palermo auf. Doch auch in Italien fand sich der Abwehrspieler direkt im Tabellenkeller wieder.

Gleich in Rajkovics erster Saison passierte es: Der Traditionsklub stieg in die Serie B ab. Trotzdem hielt der ehemalige Bundesliga-Kicker den Sizilianern die Treue und träumt nun von einer baldigen Rückkehr in das Oberhaus. Mit 25 Punkten führt Palermo die Liga an. Hieran hat auch Stammkraft Rajkovic seinen Anteil.

Gegen Hellas Verona gelang dem Defensivspezialist am letzten Wochenende gar ein Treffer. Dabei profitierte Rajkovic bei einer Ecke von der fehlerhaften Zuteilung des Gegners. Unbehindert konnte "Boban" aus rund zehn Metern zum 1:1-Endstand einköpfen. Durch sein Tor verhinderte Rajković die zweite Saisonniederlage des Tabellenführers.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind