SPORT


Formel 1 veröffentlicht alle Startzeiten

Baku, 14. Februar, AZERTAC

Die Formel 1 hat die detaillierten Startzeiten der 23 Grands Prix verkündet und somit auch einen Einblick in den überarbeiteten Zeitplan der Saison 2022 gegeben. Die größte Veränderung dürfte dabei die Startzeit des Qualifyings sein, das nach hinten verschoben wurde und nun meistens erst 16 Uhr Ortszeit starten wird.

Das geht einher mit einer späteren Startzeit des dritten Freien Trainings, das regulär erst um 13 Uhr gestartet wird und damit eine Stunde später als in der Vorsaison.

Auch der Freitag hat sich dahingehend verändert. Weil der traditionelle Mediendonnerstag wegfallen wird und in den Freitag integriert wird, werden die beiden einstündigen Trainingssessions jetzt beide am Nachmittag abgehalten: Das erste Training startet meist um 14 Uhr Ortszeit (statt 11:30 Uhr), das zweite Training erst um 17 Uhr (statt 15 Uhr).

An den Grand-Prix-Zeiten ändert sich hingegen wenig. 15 Uhr bleibt zumindest bei den Europarennen die traditionelle Startzeit. Vom Plan, die Rennen zehn Minuten nach der vollen Stunde zu starten, hatte sich die Formel 1 2021 ohnehin schon verabschiedet.

Die einzige Ausnahme von der vollen Stunde bildet das neue Rennen in Miami, das Ortszeit 15:30 Uhr gestartet wird, was in unseren Breiten 21:30 Uhr MESZ ist.

Früh aufstehen müssen die Fans zu den Rennen in Melbourne und Suzuka, das jeweils 7 Uhr MESZ beginnt, das späteste Rennen ist Miami, gefolgt vom zweiten US-Rennen in Austin, das um 21 Uhr MESZ startet.

Der neue Zeitplan gibt die Zeiten für ein reguläres Wochenende an. Sprint-Qualifyings sind in diesem nicht eingeplant, doch darüber möchte die Formel 1 noch einmal sprechen und zumindest erneut drei abhalten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind