GESELLSCHAFT


Generalstaatsanwaltschaft gibt Erklärung zum intensiven Beschuss der Stadt Terter mit Raketen und schwerer Artillerie durch armenische Streitkräfte

Baku, 10. November, AZERTAC

Unter grober Verletzung der Vereinbarung eines humanitären Waffenstillstands begehen armenische Streitkräfte weiterhin kriminelle Handlungen gegen aserbaidschanische Zivilbevölkerung.

Nach Angaben des Pressedienstes der Generalstaatsanwaltschaft haben armenische Einheiten am 10. November aus verschiedenen Richtungen mit intensiven Raketen und schwerer Artillerie die Region Terter beschossen.

Mammadov Sabir Mahar oglu, geboren 1965, wurde verletzt, als heute um 00.00 Uhr ein Geschoss in der Stadt Tartar eingeschlagen war.

Derzeit führt die Staatsanwaltschaft Ermittlungen durch.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind