POLITIK


Hikmat Hajiyev: Sobald Armenien in schwierige Situation gerät, beginnt es, zivile Objekte zu beschießen

Baku, 21. Juli, AZERTAC

Sobald Armenien in eine schwierige Situation gerät, beginnt es, zivile Objekte zu beschießen.

AZERTAC zufolge sagte dies Hikmat Hajiyev, Assistent des Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Leiter der Abteilung für Außenpolitik in der Präsidialverwaltung.

Er sagte, dass die Siedlungen Aserbaidschans erneut ins Visier genommen wurden. Feindliche Feuerpunkte wurden zum Schweigen gebracht. Beim Beschuss wurde ein 76-jähriger aserbaidschanischer Zivilist getötet. Mit Gegenmaßnahmen der Streitkräfte Aserbaidschans wurde der Beschuss der aserbaidschanischen Dörfer und Zivilbevölkerung zurückgeschlagen. Im Auftrag von Präsident Ilham Aliyev werden derzeit zugefügte Schäden an der Zivilbevölkerung und am Staatseigentum bewertet, fügte er hinzu.

Hikmat Hajiyev betonte zudem, dass dieser provozierende Angriff Armeniens internationalen Dokumenten und Abkommen widerspricht. Armenien und die militärpolitische Führung dieses Landes tragen eine strafrechtliche Verantwortung für diese provokativen Handlungen und Zerstörungen, so H. Hajiyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind