POLITIK


Im FAO-Hauptbüro in Rom aserbaidschanischer Raum eröffnet

Rom, 26. September, AZERTAC

Am Dienstag, dem 25. September ist im Hauptquartier der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Rom der Aserbaidschanische Raum eröffnet worden.

Die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung, FAO-Botschafterin des guten Willens, Leyla Aliyeva, nahm ebenfalls an der Einweihungsfeier teil.

Frau Leyla Aliyeva wurde vom Herrn Laurent Thomas, dem stellvertretenden FAO- Generaldirektor begrüßt.

Zuerst fand ein Treffen der Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung mit dem stellvertretenden FAO-Generaldirektor statt.

Beim Treffen wurde die Zusammenarbeit der Heydar Aliyev Stiftung und dem IDEA (Internationaler Dialog für Umweltschutz) mit der FAO hoch eingeschätzt. Es fand ein Meinungsaustausch über den Ausbau der Beziehungen statt.

Man informierte Laurent Thomas über Obstgärten für arme Familien, die im Rahmen eines gemeinsamen Projekts in 11 Regionen des Landes angelegt wurden.

Dann wurde der aserbaidschanische Raum eingeweiht.

Leyla Aliyeva und Laurent Thomas durchschnitten dann symbolisch das rote Band des Raums.

Der aserbaidschanische Raum wurde von der Heydar Aliyev Stiftung gegründet. Solche Projekte sind in Hinsicht auf die Förderung der alten Geschichte und des reichen Kulturerbes Aserbaidschans von großer Bedeutung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind