GESELLSCHAFT


Im Juli gab es einen Temperatur-Rekord

Baku, 9. August, AZERTAC

Temperaturen bis 25 Grad und das über Wochen hinweg. Die Ostsee ist derzeit ungewöhnlich warm. Noch nie erreichte die Wassertemperatur im Juli durchschnittlich so hohe Werte wie 2018. Im Mittel lag sie dieses Jahr demnach bei 20 Grad, berichtet das Bundesamt für Seeschifffart und Hydrographie (BSH).

Ähnlich warm war es im Juli in der Ostsee zuletzt im Jahr 2014. Damals erreichte der Monatsmittelwert 19,5 Grad - lag also ein halbes Grad unter dem aktuellen Juli-Rekord. Karten des Dänischen Meteorologischen Instituts (DMI) auf der Basis von Satellitenaufnahmen zeigen, wie die Wassertemperatur seit Anfang Juli 2018 gestiegen ist.

Auch in der Nordsee gab es fast einen neuen Rekord. Der Juli-Mittelwert lag dort bei 16,3 Grad - und damit nur 0,1 Grad unter dem bisherigen Spitzenwert.

Werte deutlich über dem Langzeitmittel - Im Vergleich zum langfristigen Mittel sind die Wassertemperaturen ebenfalls deutlich erhöht. Der 20-Grad-Wert aus der Ostsee liegt 2,8 Grad über dem Durchschnitt der vergangenen knapp 30 Jahre. Wie die DMI-Bilder unten zeigen, war die Erwärmung im Juli dafür entscheidend: Anfang des Monats lag die Temperatur oft noch im Durchschnitt oder sogar darunter (graue und grüne Bereiche). Bis Anfang August heizte sich die Ostsee dann aber fast überall weit über den Mittelwert auf.

Werte deutlich über dem Langzeitmittel - Im Vergleich zum langfristigen Mittel sind die Wassertemperaturen ebenfalls deutlich erhöht. Der 20-Grad-Wert aus der Ostsee liegt 2,8 Grad über dem Durchschnitt der vergangenen knapp 30 Jahre. Wie die DMI-Bilder unten zeigen, war die Erwärmung im Juli dafür entscheidend: Anfang des Monats lag die Temperatur oft noch im Durchschnitt oder sogar darunter. Bis Anfang August heizte sich die Ostsee dann aber fast überall weit über den Mittelwert auf.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Temperatur in den nächsten Wochen weiter steigen wird. Dass Ost- und Nordsee so warm seien, liege am seit Monaten warmen Wetter, so das BSH. Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen war es in Deutschland von April bis Juli noch nie so heiß und trocken wie in diesem Jahr. So konnte sich das Meerwasser über Wochen hinweg erwärmen ohne zwischendurch nennenswert abzukühlen.

Den Prognosen zufolge wird sich dieser Trend bis zum Herbst fortsetzen. Erst mit der Sturmsaison dürfte das Wasser dann wieder kühler werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind