WELT


In Jakarta erste U-Bahn-Linie in Betrieb gesetzt

Tokio, 25. März, AZERTAC

In der indonesischen Hauptstadt Jakarta ist die erste U-Bahn-Linie feierlich in Betrieb genommen, wie ein AZERTAC-Sonderkorrespondent für Japan und Indonesien berichtete.

Präsident Joko Widodo nahm ebenfalls an der Eröffnung der U-Bahn-Linie teil, deren Bau sechs Jahre dauerte. Die Linie führt 16 Kilometer vom Süden der Stadt ins Zentrum. Bis 2024 soll eine zweite Linie in den Norden von Jakarta betriebsbereit sein, weitere könnten folgen. Die Regierung hofft, dass die 40 Millionen Einwohner aus Jakarta und dem Umland jetzt vom Auto in die Bahn umsteigen und es weniger Staus gibt. Immerhin braucht man mit der U-Bahn jetzt nur noch eine halbe statt zwei Stunden in die Innenstadt. Die Experten bezweifeln aber, dass die U-Bahn alleine reicht. Jakarta ist als Auto-Stadt angelegt worden. Alternativen wie Bürgersteige für Fußgänger gibt es nicht.

Die U-Bahn ist eins von vielen Infrastruktur-Projekten der Regierung.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind