WELT


Indien registriert 366.000 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Baku, 10. Mai, AZERTAC

Die Zahl der täglichen Corona-Neuinfizierten ist in Indien erstmals seit mehreren Tagen wieder unter die Marke von 400.000 gefallen. Für Sonntag meldete das Gesundheitsministerium am Montag 366.161 neue Fälle – allerdings wurde nach Angaben von Experten am Wochenende auch weniger getestet. Auch die Zahl der Todesfälle blieb im selben Zeitraum von 24 Stunden mit 3754 unter den mehr als 4000, die an den beiden Vortagen gemeldet worden waren.

Die Gesamtzahl der Toten nach einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 stieg am Montag auf 246.116, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität mit Sitz in den USA hervorgeht. Seit Beginn der Pandemie haben sich demnach bisher etwa 22,6 Millionen Menschen in Indien mit dem Virus angesteckt. In absoluten Zahlen ist der Subkontinent mit seinen mehr als 1,3 Milliarden Einwohnern hinter den USA am stärksten von Corona betroffen. Die Dunkelziffer dürfte allerdings deutlich höher liegen: In Teilen des riesigen Landes ist es schwer, getestet zu werden. Und besonders in ländlichen Regionen sterben viele Opfer zu Hause und tauchen nicht immer in der Statistik auf.

Am Sonntag waren den offiziellen Daten zufolge 1,47 Millionen Tests auf das Coronavirus gemacht worden – fast 400.000 weniger als an den Vortagen. Viele der indischen Bundesstaaten verhängten in den vergangenen Tagen Coronabeschränkungen, führende Oppositionspolitiker forderten von der Regierung landesweite Maßnahmen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind