POLITIK


Italienische Delegation ehrt Andenken von Märtyrer

Baku, 4. März, AZERTAC

Eine in Aserbaidschan weilende italienische Delegation hat heute die Märtyrerallee in Baku besucht, wie AZERTAC berichtete.

Sie ehrten hier das Gedenken von tapferen Söhnen des aserbaidschanischen Volkes, die ihr Leben für die Freiheit und territoriale Integrität ihres Landes hingegeben haben.

Man legte am Denkmal "Ewiges Feuer" einen Kranz nieder.

Anschließend haben Delegationsmitglieder vom höchsten Punkt der Stadt die Ansichten von Baku genossen.

Der Vorsitzende der italienischen Delegation in der Parlamentarischen Versammlung der OSZE Paolo Grimoldi gab den Journalisten ein Interview und erklärte Zweck seines Besuchs. Er sagte, dass die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Italien sich sehr schnell entwickeln. Italien ist einer der größten Handelspartner von Aserbaidschan und wir unterstützen die Ausweitung dieser Kooperationsbeziehungen. Derzeit beträgt der Handelsumsatz zwischen beiden Ländern 6,2 Milliarden US-Dollar, sagte er.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind