REGIONEN


Italienische Parlamentarier besuchen befreite Stadt Aghdam

Aghdam, 7. Dezember, AZERTAC

Nachdem eine Delegation der italienischen Abgeordnetenkammer in der Stadt Ganja gewesen war, wo sie sich mit den durch Armeniens Raketenangriffe angerichteten Zerstörungen vertraut gemacht hatte, besuchte sie gestern die von der armenischen Besatzung befreite Stadt Aghdam.

Das Ziel des Besuchs war es, italienische Gäste mit von armenischen Streitkräften in der Stadt Aghdam angerichteten enormen Zerstörungen und den Spuren dieses Kriegsverbrechen näher vertraut zu machen. Die italienische Delegation unter der Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden der Abgeordnetenkammer, Ettore Rosato, sah sich in Aghdam mit ihren eigenen Augen unerhörte Vandalismusakte, die die Armenier im Laufe von 27 Jahren hier begangen haben.

Zunächst besuchten die Parlamentarier die Aghdam-Moschee. Sie wurden hier informiert, dass armenische Truppen am 23. Juli 1993 77 Prozent der Region Aghdam besetzten, die eine wichtige geografische Position hat. Die Armenier plünderten, zerstörten und steckten Wohngebäude, öffentliche und Verwaltungsgebäude, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Unternehmen in der Stadt Aghdam sowie in den Dörfern jener Region in Brand. Alle Friedhöfe, historische und kulturelle Denkmäler in Aghdam wurden zerstört. Aghdam erinnert heute an eine Geisterstadt. Hier wurde fast alles zerstört. Die Stadt wurde in Ruinen verwandelt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind