POLITIK


Journalisten aus Katar und dem Libanon besuchen AZERTAC VIDEO

Baku, 12. Februar, AZERTAC

Mit Unterstützung des Journalistenverbandes von Mitgliedsländern der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) weilen eine Gruppe von Journalisten aus Katar und dem Libanon zu einem Besuch in Aserbaidschan.

Im Rahmen des Besuchs waren sie auch in der amtlichen Nachrichtenagentur AZERTAC und kamen zu einem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Agentur, Aslan Aslanov, zusammen. Der Vorstandsvorsitzende informierte sie über eine reiche Geschichte, Kultur, Tourismus sowie über die Medienlandschaft Aserbaidschans und die Geschichten und Aktivitäten von der AZERTAC.

Im Laufe des Gesprächs erinnerte Aslan Aslanov daran, dass AZERTAC enge partnerschaftliche Beziehungen zu vielen Medienorganisationen in arabischen Ländern, einschließlich der Nachrichtenagentur QNA von Katar und der libanesischen Agentur NNA aufgenommen hat.

Die Seiten äußerten sich zufrieden über gegenwärtigen Zustand der Beziehungen von der AZERTAC mit Massenmedien der arabischen Länder, einschließlich der libanesischen Nachrichtenagentur und führten einen Meinungsaustausch über die Medienlandschaft in Aserbaidschan und Trends in der modernen Presse.

Am Treffen nahmen Fazil Abbasov, Vorsitzender des OIC-Journalistenverbands sowie Reporter der Zeitungen “Qulf Times”, “Al-Arab”, “Lusail”, “Al-Raya”, “Peninsula”, “Al-Sharq”, “ Media Daily Star ” und “Cedar News” teil.

Man teilte arabischen Journalisten mit, dass AZERTAC derzeit den Weltkongress der Nachrichtenagenturen, die Organisation der asiatisch-pazifischen Nachrichtenagenturen (OANA) präsidiert, in den 21 fremden Ländern, einschließlich in einer Reihe von arabischen Ländern ihre Korrespondenzbüros hat.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind