SPORT


Juventus Turin muss finanzielle Verluste hinnehmen

Baku, 4. September, AZERTAC

Der italienische Fußball-Rekordmeister Juventus Turin bekommt die Coronakrise finanziell zu spüren.

In dem am 30. Juni zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2019/20 meldet der an der Mailänder Börse notierte Klub einen Verlust von 69 Millionen Euro, das sind 39,9 Millionen mehr als im Vorjahr. Dies berichtete die Wirtschaftszeitung “Sole 24 Ore“.

Durch Spielertransfers sicherte sich die Alte Dame Einnahmen in Höhe von 157,5 Millionen Euro, das sind 31 Millionen mehr als im Geschäftsjahr 2018/19. Die Bilanz muss vom Juve-Aufsichtsrat am 18. September genehmigt werden.

Zwischen Januar und Juni 2020 häufte Juve Verluste in Höhe von 19 Millionen Euro an. Beeinträchtigt wurden die Jahresergebnisse von der Coronakrise sowie vom Champions-League-Ausscheiden. Im dritten Jahr in Folge legte der Klub von Cristiano Ronaldo und Sami Khedira eine negative Bilanz vor.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind