GESELLSCHAFT


Kriegsteilnehmer Mehradsch von seinen Kollegen mit großer Liebe und Begeisterung begrüßt VIDEO

Baku, 18. September, AZERTAC

Es ist eine große Freude und ein großer Stolz, als siegreicher Soldat der siegreichen Armee zu seinen Kollegen zurückzukehren. Mehradsch Aghasiyev, ein Mitarbeiter von AZERTAC, ist einer von diesen Soldaten. Mehradsch Agasiyev nahm am 44-tägigen Vaterländischen Krieg teil und wurde für seine Heldentaten bei den Kämpfen mit den Medaillen “Für die Befreiung von Füsuli", “Für die Befreiung von Chodschawänd", “Für die Befreiung von Dschäbrayil“, "Für die Befreiung von Schuscha" und der Medaille “Tapferer Kämpfer“ ausgezeichnet. Heute sind nicht nur seine Familie, sondern auch alle seine Kollegen stolz auf seine wahren Heldentaten, die er im zweiten Karabach-Krieg auf den Schlachtfeldern vollbracht hat.

Der 24-jährige Mehradsch wurde von seinen Kollegen mit großer Liebe und Begeisterung begrüßt.

Bei der Zeremonie sprach AZERTAC-Vorstandsvorsitzender Aslan Aslanov über den historischen Sieg im Vaterländischen Krieg unter der Führung des aserbaidschanischen Präsidenten und Oberbefehlshabers der Streitkräfte, Ilham Aliyev sowie über die Rolle der aserbaidschanischen Medien bei der Dokumentierung dieses glorreichen Sieges. Er betonte besonders, dass die aserbaidschanischen Jugendlichen eine besondere Rolle beim Erringen dieses Sieges gespielt haben. Mehradsch Aghasiyev ist einer dieser jungen Leute.

Aslan Aslanov machte in seiner Rede darauf aufmerksam, das AZERTAC-Team habe versucht, die Heldentaten der tapferen aserbaidschanischen Soldaten auf den Schlachtfeldern zu beleuchten, indem es seit den ersten Stunden bis zum letzten Tag des Vaterländischen Kriegs den Stift von den ersten Stunden bis zum letzten Tag des Krieges in eine Waffe verwandelte.

Eine AZERTAC-Plakette und Geschenke wurden Mehradsch überreicht.

Anschließend wurden frische Blumen vor der Büste von großem Leader Heydar Aliyev und den Porträts der Märtyrer-Journalisten Maharram Ibrahimov und Siradsch Abischov in der Halle niedergelegt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind