WELT


Löwin tötet Wärter im iranischen Zoo

Baku, 31. Januar, AZERTAC

Im iranischen Arak, rund 280 Kilometer südwestlich von Teheran, ist es zu einem folgenschweren Vorfall gekommen: Einer Löwin und einem Artgenossen gelang hier am Sonntag die Flucht aus einem Tierpark.

Laut Zoo-Angaben soll es der Löwin gelungen sein, eine Käfigtür zu öffnen und mit ihrem Partner zu fliehen. Wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna berichtete, war genau zu diesem Zeitpunkt ein Tierpfleger dabei, Fleisch durch eine Luke zu schieben. Die Löwin habe ihn angegriffen und getötet.

Dem iranischen Staatssender Irib zufolge übernahmen Sicherheitskräfte daraufhin die Kontrolle über den Zoo. Der Gouverneur der Provinz Markasi, Amir Hadi, erklärte, die Jagd nach den flüchtigen Tieren sei erfolgreich gewesen. Örtlichen Medienberichten vom Montag zufolge wurden die Tiere eingefangen. Die Suche soll mehrere Stunden angedauert haben.

Der Zoo in Arak gilt mit einer Fläche von 32 Hektar als einer der größten in Iran. 460 Tiere und 46 Arten werden hier gezeigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind