WELT


McDonald's muss 1000 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen

Baku, 14. November, AZERTAC

Die Fastfoodkette McDonald's will Plastikverpackungen bei ihren Desserts reduzieren. In den europäischen Filialen soll das Eis McFlurry ab dem kommenden Jahr ohne Plastikdeckel und Plastiklöffel angeboten werden, wie das Unternehmen mitteilte. Außerdem wolle man dafür sorgen, dass auch außerhalb Europas bis 2025 alle Verpackungsmaterialien "nur noch aus erneuerbaren, recycelten oder zertifizierten Quellen stammen".

Nach EU-Vorgaben muss der US-Fastfood-Riese bis 2021 ohnehin Plastikprodukte wie Strohhalme und Luftballonhalter komplett aus dem Sortiment nehmen. Für seine Shakes will McDonald's deshalb nach der Umstellung Papierbecher und alternative Trinkhalme anbieten. In Deutschland sollen die Luftballonhalter bereits in diesem Jahr abgeschafft werden.

Allein durch den Umstieg im Dessertbereich will das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 1000 Tonnen Plastik pro Jahr einsparen. McDonald's betreibt weltweit 37.000 Filialen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind