OFFIZIELLE NEWS


Mehriban Aliyeva: Wir haben unsere Schuscha befreit! Ich gratuliere euch allen zu diesem historischen Event

Baku, 9. November, AZERTAC

Die aserbaidschanische Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva hat dem aserbaidschanischen Volk ihre Glückwünsche zur Befreiung der Stadt Schuscha aus der armenischen Okkupation übermittelt.

Die Erste Vizepräsidentin Mehriban Aliyeva teilte auf ihrer offiziellen Instagram-Seite einen Beitrag zu diesem historischen Sieg.

"In diesen Momenten empfinden alle unsere Leute sehr große Freude und sind unbeschreiblich stolz darauf! Die Stadt Schuscha ist befreit! Zu dieser Gelegenheit gratuliere ich allen unseren Landsleuten ganz herzlich!

Nach langen Jahren der Sehnsucht und Tragödie wird die historische Gerechtigkeit wiederhergestellt! Das heutige Heldentum der Generation von Helden, die unser Heimatland verteidigten und die historischen Gebiete Aserbaidschans aus der Besatzung befreiten, wird für immer in der Geschichte Aserbaidschans bleiben und für immer in Erinnerung von uns bleiben!

Die Befreiung jedes Fußbreit aserbaidschanischen Bodens ist dank dem Heldentum, Mut, Ausdauer und Entschlossenheit unserer tapferen Soldaten möglich! Gott habe die Seelen von allen unseren Märtyrern gnädig, die ihr Leben für die Heimat hingegeben haben!

Liebe Brüder und Schwestern!

Wir haben unsere Schuscha aus der Okkupation befreit! Ich gratuliere Ihnen noch einmal zu diesem historischen Meilenstein.

Möge die Einheit von Volk und Präsidenten, die Garant für all unsere Erfolge, für all unsere Siege ist, von Tag zu Tag stärker werden! Diese Einheit ermöglicht es Aserbaidschan heute, seine Stärke zu demonstrieren! Dank der nationalen Solidarität, des Vertrauens und der Unterstützung des Volkes kann unser Präsident alle komplexen Probleme erfolgreich bewältigen! Gott, der Allmächtige behüte unsere Armee, unser Volk, unser Vaterland und unseren Präsidenten! Schuscha gehört uns! Karabach ist Aserbaidschan!", hieß es im Beitrag der Ersten Vizepräsidentin Aserbaidschans.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns