POLITIK


Minister Jeyhun Bayramov: Aserbaidschanisch-serbische Beziehungen werden sich auch weiterhin entwickeln VIDEO

Baku, 26. Juli, AZERTAC

Der Handelsumsatz zwischen Aserbaidschan und Serbien nimmt zu. Die aserbaidschanisch-serbischen Beziehungen werden sich auch weiterhin entwickeln.

Das sagte der aserbaidschanische Außenminister Jeyhun Bayramov bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem serbischen Amtskollegen Nikola Selaković, wie AZERTAC berichtete.

Bei dem Treffen wurden Gespräche über die weitere Steigerung des Handelsumsatzes geführt, sagte der Minister. Am 27. Juli wird die aserbaidschanisch-serbische zwischenstaatliche Kommission ihre Sitzung abhalten. Dann sollte ein Wirtschaftsforum abgehalten werden, fügte Minister Bayramov hinzu.

Darüber hinaus wurden die Möglichkeiten für den Ausbau der Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen und die Teilnahme serbischer Unternehmen an den Wiederaufbauarbeiten in den befreiten aserbaidschanischen Gebieten diskutiert“, sagte Jeyhun Bayramov.

Der Minister wies darauf hin, dass Aserbaidschan alle möglichen Schritte für die Unterzeichnung eines Friedensabkommen und die Gewährleistung eines dauerhaften Friedens in der Region unternimmt. Leider nimmt die armenische Seite keine konstruktive Position zu dieser Frage. Jeder sollte verstehen, dass es möglich ist, einen dauerhaften Frieden in der Region wiederherzustellen, indem man das Völkerrecht einhält, so Minister Bayramov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind