POLITIK


Ministerium für Katastrophenschutz misst der internationalen Kooperation eine große Bedeutung bei

Baku, den 16. Dezember (AZERTAG). AZERTAG berichtet, dass zum 5 jährigen Jahrestag des Ministeriums für Katastrophenschutz ein feierlicher Festakt stattgefunden hat.

Zunächst besuchten die Mitarbeiter des Ministeriums in der Ehrenallee die Grabmale von Nationalleader Heydar Aliyev und dem Ophthalmologen, dem Akademiemitglied Zarifa Aliyeva, gedachten in der Märtyrerallee in Ehren der für die Freiheit der Heimat geopferten tapferen Söhne und Töchter des aserbaidschanischen Volkes.

Auf der Veranstaltung wurde ein Videofilm gewidmet der fünfjährigen Tätigkeit des Ministeriums vorgeführt.

Am feierlichen Akt nahmen auch Vertreter vom diplomatischen Korps in Aserbaidschan, darunter auch stellvertretender Premierminister der Türkei Jamil Chichak, sowie die Gäste aus Kasachstan, Belarus, Georgien und Russland teil. Der Minister für Katastrophenschutz, Generaloberst Kamaladdin Heydarov berichtete ausführlich über die im verflossenen Zeitraum vom Ministerium geleisteten Arbeiten. Es wurde auch hervorgehoben, dass die Einrichtung in seiner Tätigkeit auf die Zusammenarbeit einen großen Wert legt und am Ausbau der Beziehungen mit angesehenen internationalen und regionalen Organisationen sowie mit Ländern, die auf dem Gebiet der Verwaltung von Sonderangelegenheiten gute Erfahrungen haben, sehr interessiert ist.

Ferner trat stellvertretender Premierminister der Türkei Jamil Chichak auf.

Abschließend wurde eine Gruppe von Mitarbeitern des Ministeriums wegen ihrer besonderen Verdienste ausgezeichnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind