WIRTSCHAFT


Möglichkeiten für Zusammenarbeit mit der Weltbank beim Wiederaufbau von Karabach diskutiert

Baku, 28. Oktober, AZERTAC

Bei einem Treffen des aserbaidschanischen Wirtschaftsminister Mikayil Jabbarov mit Sarah Michael, der Landesmanagerin der Weltbank für Aserbaidschan wurden die Möglichkeiten Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit der Weltbank beim Wiederaufbau der von der armenischen Besatzung befreiten Gebiete diskutiert.

Minister Jabbarov wies bei dem Treffen darauf hin, dass Aserbaidschan der Partnerschaft mit internationalen Finanzinstitutionen sowie der Weltbank große Bedeutung beimisst, und äußerte sich lobend über die technische Hilfe und finanzielle Unterstützung der Bank für Aserbaidschan.

Zudem wurde betont, dass die Zusammenarbeit mit der Bank in verschiedenen Bereichen im Hinblick auf die Anwendung internationaler Erfahrungen in Aserbaidschan von besonderer Bedeutung ist.

Die Seiten tauschten sich über die Maßnahmen zur Diversifizierung der aserbaidschanischen Wirtschaft, der Entwicklung des Nichtölsektors, zur Förderung von Investitionen und der weiteren Verbesserung des Geschäftsumfelds sowie zur Wiederbelebung der Wirtschaft in der Zeit nach der Pandemie aus.

Sarah Michael sprach über eine Kooperation zwischen der Weltbank und Aserbaidschan und drückte ihre Unterstützung für Wirtschaftsreformen in unserem Land aus.

Bei dem Treffen wurden die Durchführung gemeinsamer Projekte, die Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit der Weltbank im Bereich des Wiederaufbaus von Karabach und neue Projekte erörtert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind