KULTUR


Moskau. 8. Internationale Biennale für zeitgenössische Kunst eröffnet VIDEO

Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva nahm an Eröffnungsveranstaltung teil

Moskau, 30. Oktober, AZERTAC

Die 8. Ausgabe der Moskauer Biennale für zeitgenössische Kunst ist am Dienstag, dem 29. Oktober eröffnet worden.

Die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung, Leyla Aliyeva war ebenfalls bei der Eröffnungsfeier der Biennale anwesend.

Die Ausstellung in der Russischen Staatlichen Tretjakow-Galerie widmete sich dem Thema "Räumliche Orientierung". Mehr als 50 Werke von 34 Künstlern aus 11 Ländern werden auf der Biennale für zeitgenössische Kunst zur Schau gestellt.

Hier werden auch Multimedia-Installationen ("Ewigkeit") von Leyla Aliyeva und "Idee der Bewahrung der Ästhetik" vom aserbaidschanischen Künstler Orkhan Mammadov ausgestellt.

In der Installation von Orkhan Mammadov sind die Ornamente von mehr als 50 aserbaidschanischen Teppichen aus verschiedenen Epochen gesammelt.

Im Werk von Leyla Aliyeva geht es um menschlichen Mut.

Die Ausstellung läuft bis zum 22. Januar 2020.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind