WIRTSCHAFT


Nord-Süd-Verkehrskorridor: Von Januar bis Juni TIR-Beförderung um 63% gestiegen

Baku, 15. August, AZERTAC

Von Januar bis Juni ist die TIR-Beförderung entlang des Nord-Süd-Verkehrskorridors um 63% gestiegen.

Dies erklärte Wirtschaftsminister Schahin Mustafayev.

Er sagte, dass in den ersten 6 Monaten des laufenden Jahres 4,1 Millionen Tonnen Transitfracht durch Aserbaidschan transportiert wurden. In diesem Zeitraum stieg die TIR-Beförderung entlang des Nord-Süd-Verkehrskorridors um 63 Prozent. 131.000 Tonnen Fracht wurden transportiert, fügte Minister Mustafayev hinzu. Auch der Güterverkehr entlang der Nord-West- und Ost-Westkorridore verzeichnete einen deutlichen Zuwachs. So stieg das Gesamtvolumen der Transitfracht, die entlang des Nordwest-Transportkorridors befördert wurde, von Januar bis Juni um 70% und belief sich auf 829.000 Tonnen. Das Volumen der Nichtölprodukte, die entlang des Ost-West-Verkehrskorridors transportiert wurden, stieg um 42,8% auf 795.000 Tonnen, so der Wirtschaftsminister.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind