POLITIK


OSZE PV-Vorsitzender: Man muss scharfe Sanktionen gegen Aggressor verhängen

Tiflis, 12. Dezember, AZERTAC

Es gibt keinen Fortschritt bei der Beilegung von in der Südkaukasusregion bestehenden Konflikten. Diese Konflikte sind eine ernsthafte Bedrohung nicht nur für die gesamte Region, sondern auch für Europa.

Das sagte der Vorsitzende der Parlamentarischen Versammlung der OSZE, Giorgi Tsereteli, in seinem Interview mit einem eigenen Korrespondenten der amtlichen Nachrichtenagentur AZERTAC.

"Die territoriale Integrität der beiden südkaukasischen Länder - Georgien und Aserbaidschan wurde verletzt. Die Gebiete dieser Länder wurden besetzt", fügte er hinzu. Giorgi Tsereteli machte darauf aufmerksam, dass die Verhandlungen über die Beilegung dieser Konflikte bisher zu keinem konkreten Ergebnis geführt haben. Man sollte scharfe Maßnahmen gegen Okkupanten ergreifen und Sanktionen verhängen".

Der OSZE PV-Vorsitzende erinnerte daran, dass er dieses Problem bei dem Treffen von OSZE-Außenministern angesprochen habe.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind