SPORT


PGA ruft Hilfsfonds mit fünf Millionen Dollar ins Leben

Baku, 14. April, AZERTAC

Der US-Profigolferverband PGA of America ruft mit einer Stiftung von fünf Millionen Dollar (4,57 Millionen Euro) einen Hilfsfonds ins Leben.

Spenden anderer Organisationen und Privatpersonen will die PGA bis zu einer Höhe von weiteren 2,5 Millionen Dollar (2,29 Millionen Euro) verdoppeln.

Das Geld soll anderen Golf-Verbänden, Caddies und weniger begüterten Spielern zugutekommen, um ihnen durch die Corona-Pandemie zu helfen. Die PGA-Führung, die 29.000 Mitglieder vertritt, verzichtet zudem auf einen Teil ihrer Gehälter.

"Es zwickt überall", sagte PGA-Geschäftsführer Seth Waugh. "Die Regierung tut außerordentliche Dinge, Hilfsprogramme sind sehr klug angelegt. Aber das wird womöglich nicht reichen. Wir wollen ein individuelles Sicherheitsnetz spannen." So sollen "Herz und Seele des Golfsports" geschützt werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind