POLITIK


Parlamente von Belarus und Aserbaidschan können zur Entwicklung bilateraler Beziehungen beitragen

Minsk. 13. Oktober, AZERTAC

Parlamente von Belarus und Aserbaidschan können einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung der bilateralen Beziehungen leisten. Das erklärte der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko am 13. Oktober beim Treffen mit dem aserbaidschanischen Parlamentsvorsitzenden Ogtay Asadov. Die Rolle der Parlamente werde in Belarus und Aserbaidschan unterschätzt, sagte Alexander Lukaschenko.

“Belarus und Aserbaidschan seien freundschaftlich eng verbunden und pflegten intensive Kontakte auf breiter Basis, erinnerte der belarussische Präsident. “Das Vertrauensniveau ist sehr groß. Wir gründen gemeinsame Betriebe und handeln gemeinsam mit Drittstaaten. Wir unterhalten gute Beziehungen mit dem Süden und dem Osten. Wir erschließen neue Märkte. Wir stärken unsere Handelsbeziehungen und militärische Kooperation. Daraus machen wir keinen Hehl“, sagte Alexander Lukaschenko.

Belarus ist für die friedliche Lösung des Berg-Karabach-Konfliktes im Rahmen der territorialen Integrität Aserbaidschans und wird seine entscheidende Position in dieser Frage fortsetzen", bemerkte Alexander Lukaschenko.

Belarus und Aserbaidschan bauten ihre Beziehungen basierend auf Wünschen und Belangen ihrer Völker auf und mit dem Ziel, den Wohlstand zu erhöhen. Aserbaidschan könne sich immer auf Belarus verlassen. “Wir sind Brüder, wir lebten einst in einem Staat. Unseren Beziehungen steht nichts im Wege“, sagte Lukaschenko. Er zeigte sich darüber hinaus überzeugt, dass die Parlamente der beiden Staaten ihren Platz in der Umsetzung eines gemeinsamen Fahrplans finden würden.

Alexander Lukaschenko betonte auch die Wichtigkeit der weiteren Stärkung der regionalen Zusammenarbeit im Rahmen der parlamentarischen Versammlung der GUS und ging davon aus, dass die grundsätzliche Haltung der Republik Belarus darin besteht, den Einfluss der parlamentarischen Dimension in der GUS und in anderen Integrationsstrukturen zu stärken.

Der belarussische Präsident erinnerte an sein jüngstes Treffen mit seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Aliyev in der Ratssitzung der GUS-Staatsoberhäupter in Sotschi und sagte, dass beim Treffen ausführliche Diskussionen über die bilateralen Beziehungen geführt wurden. Alexander Lukaschenko bedankte bei seinem aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Aliyev für seinen großen Beitrag zur Entwicklung der multilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und übermittelte Präsident Ilham Aliyev seine herzlichen Grüße und Wünsche.

Der aserbaidschanische Parlamentssprecher Ogtay Asadov bedankte sich beim belarussischen Staatschef für herzlichen Empfang und hohe Gastfreundschaft und überbrachte ihm herzliche Grüße von Präsident Ilham Aliyev. Er bemerkte, dass Aserbaidschan mit Belarus in allen Bereichen aktiv und eng kooperiert. Heute umfassen bilaterale Formate fast alle Bereiche und erweitern sich, fügte O. Asadov hinzu.

Ogtay Asadov bedankte sich auch für die Position von Belarus im armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und sagte: “Präsident von Belarus hat bei den schwersten Gefechten im April 2016 erklärt, dass er die Beilegung des Konflikts im Rahmen der territorialen Integrität Aserbaidschans unterstützt.“

 

Emil Husseynli, AZERTAC

Minsk

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind