KULTUR


Poetische Aufführung “LEYLA. FONS VITAE” mit Interesse aufgenommen

Baku, 30. September, AZERTAC

Im Rahmen der zweiten Ausgabe des Nasimi-Poesie-, Kunst- und Musikfestivals ist heute im kreativen Zentrum Magsud Ibrahimbeyov eine poetische Aufführung “LEYLA. FONS VITAE” gespielt worden.

Auch die Vizepräsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Leyla Aliyeva und Arzu Aliyeva waren unter Zuschauern, wie AZERTAC berichtete.

”LEYLA. FONS VITAE “ist eine Uraufführung von Leyla Aliyeva und Leyla Beyim (Jafarova), unserer Landsmännin, Dichterin und Dramatikerin, die in Tschechien lebt.

Fons Vitae (lat.) ist eine Lebensquelle. Der Begriff ist eine Botschaft von Solomon ibn Gabirol, kurz Solomon (Salomo) geboren 1021 oder 1022 in Málaga; gestorben um 1070 in Valencia). Solomon ibn Gabirol war ein Philosoph und Dichter im muslimischen Spanien.

Imadaddin Nasimi und Solomon lebten zu verschiedenen Zeiten, aber im selben Kulturraum des Arabischen Kalifats, und ihre Gedichte spiegelten ähnliche religiöse Wurzeln und Philosophien wider.

Die Aufführung “LEYLA. FONS VITAE” wurde vom Publikum mit Interesse aufgenommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind