POLITIK


Politische Beratungen der Außenministerien: Aserbaidschan und Portugal

Baku, 30. April, AZERTAC

Es fand die zweite Runde der politischen Beratungen zwischen den Außenministerien der Republik Aserbaidschan und der Portugiesischen Republik in einem Videokonferenzformat statt.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Außenministeriums gegenüber AZERTAC wurden bei den Beratungen die bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Portugal sowie die Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen, Sicherheits-, regionale und andere Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert.

Unter Berücksichtigung des Vorsitzes Portugals im Rat der Europäischen Union führten die Seiten einen Meinungsaustausch auch über die Zusammenarbeit Aserbaidschans mit der EU.

Bei den Beratungen wurde die Bedeutung hochrangiger gegenseitiger Besuche und der Ausweitung der interparlamentarischen Beziehungen hervorgehoben.

Die Seiten einigten sich darauf, die nächste Runde der politischen Konsultationen nach Aufhebung der Corona-Beschränkungen persönlich abzuhalten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind