OFFIZIELLE NEWS


Präsident Emmanuel Macron telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

Der Staatspräsident von Frankreich, Emmanuel Macron, hat am Montag , dem 28. September mit dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, telefoniert. Das geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes des Präsidenten hervor.

Emmanuel Macron sagte beim Gespräch, dass sein Land über die erneute Auseinandersetzungen zwischen beiden Ländern alarmiert sei. Er wies auf die Wichtigkeit der Beilegung des Konflikts auf dem Verhandlungsweg hin.

Das aserbaidschanische Staatsoberhaupt betonte, dass die armenische Führung absichtlich gegen den Verhandlungsprozess verstößt. Die Erklärung der armenischen Führung “Berg-Karabach ist Armenien“ hat die Verhandlungen stark beeinträchtigt. Und die Aussage “Aserbaidschan sollte mit Berg-Karabach verhandeln“ ist ein Versuch, das Format der Verhandlungen zu ändern, was ebenfalls inakzeptabel ist, und dies wurde auch von der Führung der Minsker Gruppe geäußert, fügte Präsident Ilham Aliyev hinzu.

Im Telefongespräch informierte das aserbaidschanische Staatsoberhaupt seinen französischen Amtskollegen über militärische Provokation, die am 27. September von der armenischen Seite gegen Aserbaidschan begangen wurde. Präsident Ilham Aliyev teilte Präsident Emmanuel Macron mit, dass fast alle Stellungen der aserbaidschanischen Armee entlang der Kontaktlinie sowie die aserbaidschanischen Dörfer, die in der Nähe der Front liegen, mit schweren Artillerieanlagen unter Beschuss genommen wurden. Dabei kamen unsere Zivilsten und Militärangehörige. Daraufhin hat Aserbaidschan eine Gegenoffensive gestartet, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Präsident Ilham Aliyev betonte, dass die gesamte Verantwortung für die aktuelle Situation und künftige Entwicklung der Ereignisse ausschließlich bei der politisch-militärischen Führung Armeniens liegt.

Im Telefongespräch einigten sich die Seiten darauf, Kontakte auf diplomatischem Wege zu pflegen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns