OFFIZIELLE NEWS


Präsident Hasan Rouhani telefoniert mit Präsident Ilham Aliyev

Der Präsident der Islamischen Republik Iran, Hasan Rouhani, hat am Dienstag, dem 6. Oktober mit dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan, Ilham Aliyev, telefoniert. 

Das geht aus einer Mitteilung des Pressedienstes des Präsidenten hervor.

Hasan Rouhani sagte beim Telefonat, sein Land sei besorgt angesichts der andauernden Gefechte an der Kontaktlinie zwischen den armenischen und aserbaidschanischen Truppen und brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass der Konflikt bald seine friedliche Lösung finden werde.

Präsident Ilham Aliyev teilte seinem iranischen Amtskollegen mit, dass Armenien am 27. September eine weitere militärische Provokation gegen Aserbaidschan gestartet hatte. Die armenischen Streitkräfte feuerten schwere Artillerie auf die aserbaidschanischen Siedlungen und Stellungen entlang der gesamten Kontaktlinie. Durch Beschuss wurden aserbaidschanische Soldaten, 27 Zivilisten getötet, 170 weitere Zivilisten wurden verletzt und mehr als 900 Häuser zerstört oder schwer beschädigt. Als Reaktion darauf startete die aserbaidschanische Armee eine Gegenoffensive und befreite einen Teil unserer besetzten Gebiete, fügte Präsident Ilham Aliyev hinzu.

Das aserbaidschanische Staatsoberhaupt stellte fest, dass ein Teil der besetzten Gebiete der iranisch-aserbaidschanischen Staatsgrenze unter Kontrolle Aserbaidschans gestellt worden sind. Es wird geplant, bald die aserbaidschanische Grenztruppen in den befreiten Gebieten entlang der Grenze einzusetzen.

Präsident Ilham Aliyev sagte zudem, dass die anhaltenden militärischen Aggressionen und Provokationen Armeniens das größte Hindernis für die Gewährleistung von Frieden und Sicherheit in der Region darstellen.

Präsident Ilham Aliyev und Präsident Hasan Rouhani diskutierten die Fragen der weiteren Vertiefung freundschaftlicher und brüderlicher Beziehungen zwischen den beiden Ländern und zeigten sich zuversichtlich, dass unsere Beziehungen im Interesse beider Länder und Völker auch weiterhin ausgeweitet und gestärkt werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns