POLITIK


Präsident Ilham Aliyev: Leider nennen einige muslimische Länder Armenien immer noch befreundetes Land

Baku, 24. Dezember, AZERTAC

Leider hören wir immer noch, dass einige muslimische Länder Armenien ein befreundetes Land nennen. Die Henker, die dieses "befreundetes Land" 20 Jahre lang regiert haben, haben unsere Moscheen zerstört und geschändet. Die ganze Welt sollte dies sehen. Wenn man etwas an uns auszusetzen hat oder falsche Anschuldigungen gegen uns erhebt, werden wir darauf reagieren.

Das sagte Präsident, Oberbefehlshaber Ilham Aliyev in seiner Rede vor einer vom Feind im Rayon Zangilan (deutsch: Sängilan) zerstörten Moschee, wie AZERTAC berichtete.

Das Staatsoberhaupt sagte: "Lassen Sie jede internationale Organisation kommen und diese enormen Zerstörungen sehen, in ihrem Bericht widerspiegeln und verurteilen. Soll die ganze Welt sehen, in welches Unglück, in welche Not wir geraten waren, gegen welchen Eroberer und Aggressor wir gekämpft haben. Wie haben sie aus unserem Land vertreiben. Sehen Sie, was mit unseren Dörfern und Städten passiert ist. Es gibt kein einziges Gebäude oder Haus in unbeschädigtem Zustand. Ich komme hierher in die Regionen Zangilan und Gubadli (deutsch: Sängilan) aus dem Rayon Jabrayil (deutsch: Dschäbrayil). Alle Gebäude und Häuser wurden zerstört, unsere Dörfer wurden umbenannt, unsere Moscheen sind ebenfalls zerstört und geschändet worden. Armenien wird antworten, es wird antworten! Wir haben diese Besatzungstruppen aus unserem Land vertrieben.

Der Präsident sagte, dass auch die Moschee im Rayon Zangilan restauriert wird. Auch in dieser Moschee wird der Azan (deutsch: Gebetsruf) ausgerufen werden. Wir werden alles wieder aufbauen, so Präsident Ilham Aliyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind