POLITIK


Präsident: Ilham Aliyev: Niemand konnte Aserbaidschan zum Friedensabkommen zwingen, das ihm nicht zugutekommt

Baku, 2. Januar, AZERTAC

Verschiedene Experten, die mit Region zu tun haben, äußern seit vielen Jahren ihre Ansichten darüber, dass ein Krieg nicht unvermeidlich ist. Gleichzeitig war eine These unter allen im Laufe dieser Jahre aufgestellten Behauptungen vorrangig, dass es keine militärische Lösung dieses Konflikts gibt.

Jemand stellte sie auf. Ich weiß ungefähr wer. Alle anderen Organisationen, diejenigen, die damit zu tun haben oder damit nicht in Beziehung stehen, diejenigen, die sich mit der Region zu tun haben oder sich mit Fragen der Region nicht befassen. Alle sagten einstimmig, dass dieser Konflikt auf militärischem Wege nicht gelöst werden könnte.

AZERTAC zufolge sagte das der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev in seiner TV-Ansprache.

Präsident Ilham Aliyev sagte: "Einer von meinen Kollegen, der nichts mit der Region, unserer Region zu tun hat, sagte, dass es keine militärische Lösung des Konflikts gibt. Woher weißt du das? Sie sagten, dass du dies Ilham Aliyev sagen solltest, sagten verschiedene Kreise. Länder und Kreise, die eine aktive Rolle bei der Regierung der Welt spielen, haben dies gesagt, man muss so sagen, damit man uns von diesem Weg abhält. Lass das niemals passieren, lass den Status quo für immer aufrechterhalten. Es wurde jedoch manchmal gesagt, dass der Status quo nicht akzeptabel sei. Dann verzichteten sie auch darauf und fingen an zu sagen, dass der Status quo nicht nachhaltig ist. Es ist also akzeptabel. Aber es war für uns nicht akzeptabel. Wir standen allein vor den Armenien, seinen Anhängern, seinen Gönnern und pro-armenischen Kräften. Allein! Niemand konnte uns zwingen, ein Friedensabkommen zu schließen, das uns nicht zugutekommt. Es gab jedoch mehrere solcher Versuche. Mehrmals versuchten sie sogar, zu falsifizieren und zu überreden, und behaupteten, es gebe Fehler bei der Abfertigung von Dokumente. Aber es ist misslungen, und es wird nicht gelingen. Weil es einen starken Willen gab und gibt. Die Interessen des aserbaidschanischen Volkes sind das wichtigste, stehen vor allem. Die Befreiung unserer Gebiete von der Besatzung war die wichtigste Aufgabe, und wir strebten mit Mut und Zuversicht zu diesem Ziel".

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind