OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev trifft Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz VIDEO

Wien, 29. März, AZERTAC

Der aserbaidschanische Staatspräsident Ilham Aliyev ist im Rahmen eines Arbeitsbesuchs in Wien mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz zusammengetroffen.

AZERTAC zufolge empfing Bundeskanzler Sebastian Kurz Präsident Aliyev.

Dann ließen sich Präsident Aliyev und Bundeskanzler Kurz fotografieren.

Anschließend fand ein Treffen des aserbaidschanischen Staatspräsidenten mit dem österreichischen Bundeskanzler unter vier Augen statt.

Präsident Aliyev zeigte sich zufrieden mit seinem Besuch in Österreich und bedankte sich bei Bundeskanzler Kurz für die Organisation des Besuchs und lud ihn zu einem Besuch in Aserbaidschan ein.

Präsident Ilham Aliyev informierte den österreichischen Bundeskanzler über das Treffen mit dem armenischen Ministerpräsidenten und dankte der österreichischen Seite für die Organisation dieses Treffens. Österreich hat sehr große Erfahrungen mit der Organisation von Treffen in solcher Art, fügte der Staatschef hinzu. Präsident Ilham sprach beim Gespräch die bestehenden politischen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Österreich auf hoher Ebene an und sagte, dass es ein großes Potenzial für den Ausbau der Zusammenarbeit im Handels- und Wirtschaftsbereich sowie in den Bereichen Informationstechnologien, Landwirtschaft, Verkehr und auf anderen Gebieten besteht.

Beim Gespräch wurden die erfolgreichen Geschäftsaktivitäten österreichischer Unternehmen in Aserbaidschan hervorgehoben. Darüber hinaus erinnerte man daran, dass Aserbaidschan ein fünfjähriges Programm für die wirtschaftliche Entwicklung der Regionen angenommen hat, und es Möglichkeiten für Zusammenarbeit österreichischer Unternehmen mit Aserbaidschan auf der Grundlage dieses Programms gibt.

Bei dem Treffen wurden auch die Beziehungen Aserbaidschans zur Europäischen Union angesprochen. Es wurde festgestellt, dass Österreich die Entwicklung dieser Beziehungen unterstützt. Es wurde hervorgehoben, dass Aserbaidschan und die Europäische Union während der österreichischen Präsidentschaft das Dokument über Partnerschaftsprioritäten unterzeichnet haben. Darüber hinaus wurde auf die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Österreich und Aserbaidschan im Verkehrssektor hingewiesen. Man machte darauf aufmerksam, dass die österreichischen Unternehmen von der von Aserbaidschan in der Region geschaffenen Verkehrsinfrastruktur profitieren können.

Bundeskanzler Kurz nahm die Einladung des aserbaidschanischen Präsidenten an und erklärte, Österreich lege einen besonderen Fokus auf die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan.

Anschließend wurde das Treffen in erweitertem Format mit Teilnahme von Delegationen fortgesetzt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns