OFFIZIELLE NEWS


Präsident Ilham Aliyev und Präsident Rumen Radev treten mit Erklärungen für Presse auf VIDEO

Baku, 13. Oktober, AZERTAC 

Am Freitag, dem 13. Oktober sind der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev und der Präsident der Republik Bulgarien mit Erklärungen für die Presse aufgetreten, gibt die Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt.

Staatspräsident Ilham Aliyev sagte in seiner Erklärung:

Ich bin sehr froh, dass Sie meine Einladung angenommen haben und zu einem offiziellen Besuch nach Aserbaidschan gereist sind. Der Besuch ist sehr wichtig und ich bin sicher, dass es sehr gute Ergebnisse liefern wird.

Heute haben wir im Rahmen eines Vieraugengesprächs mit Teilnahme von Delegationen ein breites Spektrum von Aspekten der bulgarisch-aserbaidschanischen Beziehungen erörtert. Wir bekräftigen erneut, dass Bulgarien und Aserbaidschan befreundete und Partnerländer sind, und unsere Partnerschaft von großer Bedeutung ist. Vor zwei Jahren unterzeichneten wir eine gemeinsame Erklärung über strategische Partnerschaft. Bulgarien und Aserbaidschan sind strategische Partner. Unsere politischen Beziehungen sind auf höchstem Niveau und im Mittelpunkt der heutigen Diskussionen stand die Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Verkehr, Energie, Tourismus und auf anderen Gebieten. Es gibt große Aussichten in diesen Bereichen. Bei den heutigen Gesprächen wurden zuständige Behörden beauftragt, konkrete Vorschläge über die Vergrößerung des Handelsumsatzes vorzulegen.

Zur gleichen Zeit wurde Aserbaidschan Airlines AZAL beauftragt, die Möglichkeiten für die Aufnahme direkter Flüge von Baku nach Sofia zu überprüfen. Die Vorbereitungen sind im Gang. Ich bin überzeugt, dass alle Verhandlungen erfolgreich sein werden und bald Flüge von Baku nach Sofia und von Sofia nach Baku eröffnet werden. Ich halte es für positives Ergebnis dieser Reise.

Wir tauschten uns auch über die Zusammenarbeit im Energiebereich aus. Wir sind strategische Partner auch in diesem Bereich. Bulgarien ist Mitglied des Südlichen Gaskorridors. Dies ist ein riesiges transnationales Projekt. Die Gesamtkosten für den südlichen Gaskorridor beträgt 40 Milliarden US-Dollar und dieses Projekt vereinigt 7 Länder. Das Projekt sieht den Transport vom Erdgas aus dem Erdgasfeld Shah Deniz II im Kaspischen Meer (Aserbaidschan) in die europäischen Länder sowie für die Länder der Region, einschließlich Bulgarien vor. Ich bin mir sicher, dass das aserbaidschanische Gas eine Rolle bei der Lösung der Energiesicherheitsfragen von Bulgarien spielen wird.

Wir tauschten uns auch über die zukünftige Zusammenarbeit im Bereich Energie, insbesondere im Gasbereich aus.

Ich habe den bulgarischen Amtskollegen darüber informiert, dass die Eisenbahn Baku-Tbilisi-Kars bald in Betrieb genommen wird. Dies ist ein historisches Projekt, und ich bin sicher, dass auch Bulgarien an diesem Projekt aktiv teilnehmen wird. Dieses Projekt eröffnet neue Möglichkeiten für eine Reihe von Ländern, einschließlich für Länder, die an dieser Strecke liegen.

Natürlich haben wir auch über die humanitäre Zusammenarbeit gesprochen. Dieser Bereich ist sowohl für Bulgarien als auch für Aserbaidschan sehr wichtig. Die humanitäre Zusammenarbeit sowie die Zusammenarbeit im Bildungsbereich werden solide Grundlagen für die weitere Stärkung der Beziehungen schaffen.

Mit anderen Worten zeigen die oben genannten Themen deutlich, dass unsere Zusammenarbeit vielfältig und sehr erfolgreich ist. Der Besuch des bulgarischen Präsidenten bestätigt dies erneut.

Dann gab Präsident Rumen Radev eine Erklärung für die Presse ab:

Ich freue mich über meinen ersten offiziellen Besuch in Aserbaidschan. Im Namen der bulgarischen Delegation möchte ich Ihnen meinen herzlichen Dank für die Einladung sowie die Gelegenheit, Ihr schönes Land zu besuchen und heute konstruktive Verhandlungen zu führen, aussprechen.

Die Republik Aserbaidschan und die Republik Bulgarien sind Partnerländer, die auf der Grundlage der langfristigen, politischen und kulturellen Beziehungen eng zusammenarbeiten. Heute haben wir mit Präsident Aliyev die Möglichkeiten für den weiteren Ausbau der Beziehungen sowie der Weiterentwicklung und Vertiefung der Zusammenarbeit betont. Es ist sehr wichtig, dass wir konkrete Schritte unternehmen müssen. Es gibt große Möglichkeiten zur Weiterentwicklung unserer politischen Beziehungen. Wie Präsident Aliyev erwähnt hat, ist das Volumen des Warenumsatzes zwischen unseren Ländern nicht zufriedenstellend. Wir können noch bessere Ergebnisse erzielen. Das ist auch eine gute Nachricht, dass die aserbaidschanische Führung bereit ist, den direkten Flug zwischen Sofia und Baku ab 1. Januar des nächsten Jahres zu eröffnen. Dieses Ereignis wird mit Prozess der Übergabe der Vorsitzführung Bulgariens in der EU zusammenfallen. Das bestätigt die Unterstützung Bulgariens für Aserbaidschan.

Bulgarien kann zur Entwicklung der Landwirtschaft in Aserbaidschan, insbesondere der verarbeitenden und pharmazeutischen Industrie beitragen. Bulgarien ist bereit, mit Aserbaidschan im Energiesektor und im Bereich der Entwicklung des Tankstellennetzes zusammenzuarbeiten.

In den letzten Jahren haben sich unsere Beziehungen auch in kulturellen, wissenschaftlichen und Bildungsbereichen intensiv entwickelt. Ich bedanke mich bei Präsident Ilham Aliyev und der Heydar Aliyev Stiftung für die Umsetzung des Projekts zur Wiederherstellung der Festung Trapezitsa. Wir glauben, dass dies nur der Beginn einer produktiven Zusammenarbeit in den Bildungs- und Kulturbereichen ist.

Was die Sicherheitsfragen angeht, unterstützen wir die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Strukturen der Republik Aserbaidschan. Ich hoffe, dass unsere heutigen Gespräche für eine fruchtbare Zusammenarbeit in allen Bereichen von großer Bedeutung sein werden, um den Wohlstand und die Sicherheit unserer Völker zu gewährleisten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns