POLITIK


Präsidentenberater: Arbeitsgruppen ermitteln Schadenshöhe und internationale Gemeinschaft wird darüber informiert VIDEO

Baku, 14. November, AZERTAC

Per Dekret des aserbaidschanischen Präsidenten vom 6. November 2020 ist eine Kommission zur Bewertung und Behebung von Schäden gebildet worden, die infolge der Aggression der armenischen Streitkräfte seit dem 27. September 2020 aserbaidschanischen Zivilisten, Unternehmern, dem Staatseigentum sowie den Infrastruktureinrichtungen zugefügt wurden.

Die eingesetzten Arbeitsgruppen ermitteln die Schadenshöhe und die internationale Gemeinschaft wird vom aserbaidschanischen Außenministerium über die Ergebnisse der Ermittlungen informiert werden.

AZERTAC zufolge sagte dies Hikmet Hajiyev, der aserbaidschanische Präsidentenberater am 13. November bei einem Briefing über die Bewertung der Höhe von Schäden, die die Armenier den aserbaidschanischen Bürgern während des Krieges zugefügt haben.

Er sagte, dass die von der armenischen Aggression betroffenen Bürger mit neuen Häusern ausgestattet und ihre Häuser gegebenenfalls renoviert werden.

Hikmet Hajiyev sagte zudem, dass 4 Moscheen und Kirchen, 15 Friedhöfe und mehr als 50 Schulgebäude entlang der Frontlinie durch Beschuss der armenischen Streitkräfte beschädigt wurden.

Die innerhalb von 30 Jahren infolge der armenischen Aggression in den besetzten Gebieten Aserbaidschans zugefügten Zerstörungen werden im einzelnen bewertet werden. Als Aserbaidschan früher dieses Problem aufwarf, war es nicht möglich, diese Gebiete zu besuchen, weil sie von Armenien kontrolliert worden waren, und es war schwierig, es anhand realer Fakten zu beweisen. Jetzt wurden diese Gebiete von der Besatzung befreit, so H.Hajiyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind