WELT


Präsidentschaftswahl der Elfenbeinküste: Wahlkommission erklärt Alassane Ouattara zum klaren Sieger

Baku, 3. November, AZERTAC 

Es ist vordergründig ein klarer Sieg für Präsident Alassane Ouattara - aber hinter dem Wahlerfolg stehen viele Fragezeichen: Der Staatschef der Elfenbeinküste hat die Präsidentenwahl in dem westafrikanischen Land nach vorläufigen Ergebnissen mit überwältigender Mehrheit gewonnen. Der 78-Jährige habe 94,27 Prozent der Stimmen erhalten, teilte die Wahlkommission mit. Die als stärksten Herausforderer gehandelten Henri Konan Bédié und Pascal Affi N'Guessan erhielten demnach nur 1,66 Prozent und 0,99 Prozent der Stimmen.

Die Elfenbeinküste mit ihren rund 25 Millionen Einwohnern hat in der Vergangenheit immer wieder politische Unruhen erlebt.

Das Land war bis 1960 eine französische Kolonie und hat noch immer enge Verbindungen nach Frankreich. Es ist der weltweit größte Exporteur von Kakao.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind