POLITIK


Premierminister Ali Asadov zu Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten

Baku, 16. Mai, AZERTAC

Der Premierminister der Republik Aserbaidschan, Ali Asadov, ist am Montag, dem 16. Mai in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi, gereist.

Am Internationalen Flughafen Abu Dhabi wurde der aserbaidschanische Premierminister vom Minister für Energie und Infrastruktur der Vereinigten Arabischen Emirate, Suhail al Mazrouei, begrüßt, teilte der Pressedienst des Ministerkabinetts der Nachrichtenagentur AZERTAC mitteilte. Bei einem kurzen Treffen mit Suhail al Mazrouei sprach Premierminister Asadov sein Beileid zum Tod eines prominenten Staatsmanns, des Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan, aus.

Anschließend traf er mit dem neuen Präsidenten der VAE, Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan, in der Residenz des Präsidenten der VAE zusammen.

Im Namen des aserbaidschanischen Präsidenten, der Regierung und des Volkes der Republik Aserbaidschan drückte Premierminister Asadov dem Präsidenten der VAE sein tiefes Beileid zum Tod von Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan aus. Besonders hervorgehoben wurde der große Beitrag von Scheich Khalifa bin Zayed Al Nahyan zur Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Man zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Vereinigten Arabischen Emirate unter der Führung des neuen Präsidenten Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan und die Beziehungen zwischen Aserbaidschan und den Vereinigten Arabischen Emiraten weiterhin erfolgreich entwickeln werden.

Premierminister Ali Asadov traf sich auch mit dem Vizepräsidenten, Premierminister und Emir von Dubai der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, und drückte sein tiefes Beileid aus.

Bei den Treffen wurde die erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern betont. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass die für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen weiter ausgebaut wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind