WELT


Russland und Indien unterzeichnen Abkommen über Lieferung von fünf S-400-Systemen

Baku, 5, Oktober, AZERTAC

Russland und Indien haben eine Vertrag über die Lieferung von fünf S-400-Luftverteidigungssystemen unterzeichnet, hat der Kreml bestätigt. Neu-Delhi unterzeichnete den Vertrag trotz Drohungen Washingtons, Sanktionen gegen Indien für den Kauf der russischen Waffensysteme zu verhängen. Das Abkommen wurde während des Gipfeltreffens des russischen Präsidenten Wladimir Putin mit dem Premierminister Indiens Narendra Modi in Neu-Delhi abgeschlossen.

Das Luftverteidigungssystem kann gegen verschiedene Arten von Überschall- und Hyperschallraketen verteidigen. China war das erste ausländische Land, das S-400-Systeme gekauft hat. Putin sagte bei einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Treffen, dass Russland mit Indien zusammenarbeiten werde, um die bilaterale Zusammenarbeit im Rahmen der Vereinten Nationen, der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit sowie der G20 zu stärken.

Beide Länder werden auch die Anti-Terror-Bemühungen koordinieren, fügte Putin hinzu. Modi betonte dabei, dass beide Länder eine multipolare Welt unterstützen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind