OFFIZIELLE NEWS


Schamachhi: Staatspräsident Ilham Aliyev inspiziert touristische Infrastruktur im Demirtschi Dorf VIDEO

Schamachi, 2. Oktober, AZERTAC

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva haben am 2. Oktober touristische Infrastruktur des Demirtschi Dorfes der Schamachi Region kennen gelernt, wie AZERTAC berichtet.

Der Tourismussektor hat im Land sehr große Perspektiven. Es gibt sehr große Möglichkeiten für die Entwicklung und Förderung von Tourismus in Aserbaidschan. Die in den vergangenen Jahren erzielten Fortschritte im wirtschaftlichen Bereich eröffnen neue Möglichkeiten für eine umfassende Entwicklung dieses Gebietes. Das Hauptziel besteht darin, den Tourismus in eine der nachhaltigen, effizienten und wettbewerbsfähigen Branche der Wirtschaft des Landes zu verwandeln.

Beim Besuch in der Demirtschi-Moschee wurde dem Staatsoberhaupt das heilige Buch "Koran“ dargebracht.

Präsident Ilham Aliyev und First Lady Mehriban Aliyeva wurden das Tandur-Brot angeboten. Im Dorf Demirtschi eröffnete sich eine Ausstellung bestehend aus Exponaten des Heimatkundemuseums von Schamachi. Diese Exponate vermitteln den Touristen eine breite Vorstellung von alter Geschichte der Region.

Das Staatsoberhaupt und die First Lady wurden im Dorf Demirtschi zu Teetisch geladen.

In der touristischen Infrastruktur des Dorfes nimmt auch die offene AG “Aserchaltscha“ einen besonderen Platz ein. Die hier hergestellte Teppiche werden an Touristen verkauft. Darüber hinaus wird dieses Projekt die Popularität der aserbaidschanischen Teppiche weiter erhöhen.

Im Dorf Demirtschi besuchten Präsident von Aserbaidschan und First Lady zugleich das Schmiedehandwerk und die Werkstatt.

Hier wurde dem Staatschef Projekt “ Demirtschi- Archäologisch-Ethnographisches Museum“ vorgestellt.

Im Rahmen des Projektes werden neben der Geschichte von Schamachi noch der gesamten Schirwan-Region ausgestellt. Darüber hinaus ist die Eröffnung eines Museums unter freiem Himmel vorgesehen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns