WELT


Somali: 26 Tote bei Anschlag auf Hotel

Baku, 13. Juli, AZERTAC

Bei einem Anschlag auf ein Hotel in der somalischen Hafenstadt Kismaayo sind 26 Menschen getötet worden. In einer Mitteilung des Präsidenten der Region Jubaland hieß es, mindestens 56 Menschen seien verletzt worden.

Mehr als zehn Stunden habe der Angriff gedauert, bis Sicherheitskräfte die Lage unter Kontrolle bringen konnten. Noch während der Kämpfe beanspruchte die Terrorgruppe Al-Shabaab den Anschlag über den Radiosender Al-Andalus für sich.

Nach Angaben eines Polizeioffiziers habe sich zunächst ein Selbstmordattentäter in einem Auto vor dem Hotel in die Luft gesprengt. Danach stürmten Angreifer das Hotel. Sicherheitskräfte hätten sich die Nacht hindurch Kämpfe mit ihnen geliefert, sagte ein Sprecher der örtlichen Behörden.

Ihm zufolge waren es mindestens fünf Angreifer, die alle getötet wurden. Die Polizei schließt aber nicht aus, dass einige Angreifer entkommen konnten.

Die Terrormiliz Al-Shabaab kontrolliert weite Gebiete im Süden und Zentrum Somalias und verübt immer wieder Anschläge auf Sicherheitskräfte und Zivilisten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind