WELT


Toyota will bis 2030 in Elektrofahrzeuge 31 Milliarden Euro investieren

Baku, 14. Dezember AZERTAC

Der japanische Autokonzern Toyota weitet seine Investitionen in die Elektromobilität aus. Bis 2030 will der Konzern umgerechnet 31 Milliarden Euro investieren, wie der Volkswagen-Konkurrent mitteilte. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll der jährliche Absatz von E-Autos auf 3,5 Millionen steigen.

Zudem sollen bis 2030 nach Vorstellung des weltweit größten Autobauers 30 neue Modelle mit Elektroantrieb auf den Markt kommen. Ursprünglich sollten es 15 Modelle bis 2025 sein. Seine Premiummarke Lexus will Toyota damit bis Ende des Jahrzehnts auf den Märkten China, Nordamerika und Europa voll auf elektrische Antriebe umstellen.

Wie bisher setzt Toyota auch auf Hybridantriebe – also Benzin- und Elektromotoren – sowie Brennstoffzellen als Energiequelle. Hier will der Autobauer weitere 31 Milliarden Euro investieren. Toyota reiht sich damit in den Reigen der Autobauer ein, die den Ausbau des Geschäfts mit Elektroautos mit Milliardeninvestitionen forcieren.

So hatte Volkswagen vergangene Woche angekündigt, rund 52 Milliarden Euro in den Ausbau der Elektromobilität zu stecken.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind