WELT


Türkei: Präsident Erdogan verkündet viertägige Ausgangssperre

Ankara, 20. April, AZERTAC

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Montag nach einer virtuellen Kabinettssitzung neue Maßnahmen im Kampf gegen das Coronavirus verkündet. Unter anderem plane man eine Ausgangssperre vom 23. – 26. April für 30 Großstädte und das besonders von Lungenkrankheiten betroffene Zonguldak, wie das AZERTAC-Büro in Ankara mitteilte.

Die Ausgangssperre solle so gestaltet werden, dass sie das "tägliche Leben möglichst wenig" beeinflusse. Die Ausgangssperre soll in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ab 0:00 Uhr beginnen und bis Sonntagnacht, 0:00 Uhr dauern. Details sollen über das Innenministerium verkündet werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind