SPORT


UEFA plant Champions-League-Reform

Baku, 9. Mai, AZERTAC

Die Pläne zur Neuordnung der Champions League ab 2024 nehmen konkrete Formen an. Nach Information der französischen Nachrichtenagentur "AFP" soll es in der Königsklasse ein neues System mit vier Gruppen geben, die jeweils acht Mannschaften umfassen.

Zudem sollen Auf- und Abstieg eingeführt werden. Dieser Vorschlag soll am Mittwoch beim Treffen des UEFA-Exekutivkomitees in Nyon auf den Tisch gekommen sein.

UEFA-Präsident Aleksander Ceferin stellte anschließend aber klar, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen sei. "Es ist wichtig zu wissen, dass trotz vieler Meldungen in den Medien noch keine Entscheidungen getroffen wurden. Im Moment haben wir nur Ideen und Meinungen."

Der Austausch mit allen Beteiligten sei in vollem Gange: "Unser Ziel ist es, eine Lösung zu finden, die die Veränderungen im Spiel widerspiegelt, die Position der UEFA-Wettbewerbe als die attraktivste und aufregendste der Welt bewahrt und gleichzeitig eine bedeutende Solidaritätsfinanzierung im europäischen Fußball bietet."

Am Vortag hatten sich die European Leagues, der Zusammenschluss von 36 europäischen Profiligen, deutlich gegen die von der UEFA und der Klubvereinigung ECA angestoßenen Pläne zur Europacup-Reform ausgesprochen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind