POLITIK


UNO begrüßt nach Treffen in Sotschi unterzeichnete gemeinsame Erklärung

Baku, 28. November, AZERTAC

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen begrüßt das Treffen zwischen dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan, dem Präsidenten der Russischen Föderation und dem Premierminister Armeniens am 26. November in Sotschi und die nach diesem Treffen unterzeichnete gemeinsame Erklärung. Der Generalsekretär freut sich auch über die Rolle der Russischen Föderation bei der Kontaktvermittlung.

Die Informationen darüber wurden auf der Website des Büros des Generalsekretärs veröffentlicht, berichtete AZERTAC.

“Der Generalsekretär begrüßt Verpflichtungen zur Herstellung direkter hochrangiger Kontakte zwischen Aserbaidschan und Armenien sowie Verpflichtungen der Seiten zur vollständigen Umsetzung der Erklärungen vom 9. November 2020 und 11. Januar 2021. Das Grundprinzip der UNO ist, dass dauerhafter Frieden nur durch Dialog möglich ist. Dazu fordert die Organisation die Seiten nachdrücklich auf, alle möglichen Mittel einzusetzen. Die Vereinten Nationen sind bereit, alle Bemühungen um Frieden in der Region zu unterstützen“, hieß es im Bericht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind