WELT


UN-Generalsekretär lobt Afrikas Solidarität mit Flüchtlingen

Baku, 11. Februar, AZERTAC

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Solidarität in Afrika mit Flüchtlingen gelobt. Trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten hätten die Regierungen und Menschen des afrikanischen Kontinents Grenzen, Türen und Herzen für Millionen von notleidenden Menschen offengehalten, sagte Guterres auf dem 32. Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der Afrikanischen Union in der äthiopischen Hauptstadt Adis Abeba. Das diesjährige Motto des Gipfeltreffens lautete “Flüchtlinge und Zwangsumsiedlung“.

In seiner Rede erinnerte Guterres die europäischen Länder, die ihre Türen den Flüchtlingen geschlossen halten, an die Einstellung der afrikanischen Staaten. Die Regierungen und die Völker auf dem afrikanischen Kontinent würden trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten und Sicherheitsprobleme ihre Grenzen und Türen den Flüchtlingen öffnen. Leider werde man solchen Ereignissen nicht überall zeuge.

Die Vereinten Nationen und die Afrikanische Union seien mit drei wichtigen Problemen konfrontiert. Diese seien Frieden und Sicherheit, Nachhaltigkeit und Klimawandel.

In der Afrikanischen Union konzentriere man sich immer mehr darauf, ab 2020 die Waffen niederzulegen. Die geführte Diplomatie habe langsam begonnen, Früchte zu tragen, so Guterres.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind