WELT


USA entsenden Soldaten nach Syrien

Baku, 28. Januar, AZERTAC

In Syrien sind amerikanische Soldaten eingetroffen, die beim US-Truppenabzug eingesetzt werden sollen.

Nach Angaben von lokalen Kreisen, trafen ca. 600 Soldaten auf den Luftstützpunkten Harab Ishk und Sirrin im Osten des Euphrat ein. Die Soldaten werden in Gruppen verteilt. Harab Ishk und Sirrin werden beim Truppenabzug der USA als Abzug-Zentrale dienen.

Die Stützpunkte Rümeylan, im Nordosten und Tel Beyder im Norden der Stadt Haseke werden beim Transport der schweren Waffen benutzt.

Das US-Verteidigungsministerium Pentagon hatte am vergangenen Donnerstag die Entsendung von Nachschubkräften nach Syrien, zur Unterstützung des US-Truppenabzugs angekündigt.

US-Präsident Donald Trump hatte in seinen Botschaften am 19. und 20. Dezember 2018 den Kampf der USA gegen die Terrororganisation DAESH als abgeschlossen erklärt und einen langsamen und sicheren Truppenabzug der USA aus Syrien angekündigt. Trump hatte die Idee nach einer Sicherheitszone unterbreitet. Amerikanische Funktionäre hatten, in diesem Zusammenhang, von der Türkei, die Zusicherung für eine Beendung der Operation gegen die separatistische Terrororganisation YPG/PKK gefordert.

Die Vereinigten Staaten haben in der von ihrem Verbündeten YPG/PKK besetzten Region 18 Stützpunkte und circa zwei Tausend Soldaten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind