POLITIK


Verteidigungsministerium: Armenisches Schützenbataillon weigert sich, weiter zu kämpfen

Baku, 18. Oktober, AZERTAC

Das Schützenbataillon des 527. Motorschützenregiments der armenischen Streitkräfte erlitt bei Gefechten sehr schwere Verluste sowohl an Mannstärke, als auch an militärischer Ausrüstung. Das Regiment ist fast gelähmt und verzichtet darauf, weiter zu kämpfen.

Das teilte der Pressedienst des Verteidigungsministeriums mit.

Die Militäreinheit leidet zurzeit erheblichen Mangel an Truppen und Material und hat Schwierigkeiten mit Munitionen, hieß es.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind