REGIONEN


Wiederaufbauarbeiten im Dorf Jojug Marjanli setzen sich fort
Mehr als 50 Familien kehren wieder in ihre Heimat zurück

Baku, 21. Juni, AZERTAC

Der Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev unterzeichnete am 24. Januar 2017 einen Erlass über den Wiederaufbau des von der armenischen Okkupation befreiten aserbaidschanischen Dorfes Jojug Marjanli des Bezirks Jabrayil. Nach diesem Erlass wurde das Dorf von Minen gesäubert. In der ersten Etappe der Wiederaufbauarbeiten im Dorf Jojug Marjanli wurden 50 Privathäuser, eine Schule, eine Moschee, Umspannstation, sowie eine hydrometeorologische Station, eine Sanitätsstelle und weitere entsprechende Infrastrukturen gebaut.

Laut der Auskunft des Staatlichen Komitees für Angelegenheiten mit Flüchtlingen und Binnenvertriebenen gegenüber AZERTAC sind in der zweiten Phase der Wiederaufbauarbeiten im Dorf nach dem Erlass des aserbaidschanischen Präsidenten vom 15. Juni 2017 noch 100 Privathäuser, ein Kindergarten, eine Sanitätsstelle und andere notwendige soziale Infrastruktureinrichtungen gebaut. Im Zuge der Wiederaufbauarbeiten kehrten noch 50 Familien nach langen Jahren wieder in ihre Heimat zurück.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind