POLITIK


"Saber Junction 19": Nächstes Stadium der Gefechtsübung durchgeführt

Baku, 24. September, AZERTAC 

Auf den Truppenübungsplätzen Hohenfels läuft das Manöver "Saber Junction 19" nun weiter.

Laut der Auskunft des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums gegenüber AZERTAC ist das nächste Stadium der Gefechtsübung durchgeführt, an dem ebenfalls aserbaidschanische Armeeangehörigen teilgenommen haben.

Schätzungsweise 5400 Teilnehmer aus 16 Nato- und "befreundeten" Staaten beteiligen sich an der Gefechtsübung, inklusive des 173. Infantry Brigade Combat Team (Airborne) der US-Army am Joint Multinational Readiness Center (JMRC) in Hohenfels. Geprüft wird dabei die Bereitschaft der Truppen, eine gemeinsame Landoperation in einer realistischen Umgebung durchzuführen, mit dem Ziel, die Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit den Alliierten und Partnerstaaten zu verbessern.

Beobachtet wird die Übung von militärischen Vertretern aus Aserbaidschan, Bosnien, Bulgarien, Kroatien, Georgien, Italien, Kosovo, Litauen, Nordmazedonien, Moldawien, Polen, Rumänien, Türkei und der Ukraine.

Das Manöver dauert bis 30. September.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text finden, markieren Sie ihn durch drücken der Tasten ctrl+enter und senden Sie ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind